Hessische Bergstraße

Anbaugebiete 

Weine mit geschützter Herkunft

Deutschland verfügt über 13 Weinanbaugebiete, in denen Qualitätswein erzeugt wird. Die Namen dieser Weinanbaugebiete sind von der Europäischen Union als geschützte Ursprungsbezeichnungen (g.U.) anerkannt. Das heißt, dass Weine, die den Namen der Region tragen, nicht nur zu 100 Prozent aus der Region stammen, sondern auch bestimmte Qualitätskriterien erfüllen müssen. Dazu gehört u.a., dass jeder dieser Weine eine Qualitätsweinprüfung durchlaufen und bestehen muss, was in einer Amtlichen Prüfnummer (AP-Nummer) auf jeder Flasche dokumentiert wird. Zudem muss die Qualitätsstufe auf dem Etikett mit angegeben sein. Was die Besonderheiten der Weine einer bestimmten Region sind, ist nachfolgend für jede Region kurz beschrieben. Die ausführlichen „Produktspezifikationen“ finden Sie hier

Wer also sicher sein möchte, einen deutschen Wein mit geschützter Herkunftsangabe zu erwerben, achtet beim Einkauf darauf, dass die Region auf der Flasche steht. Dies ersetzt gemeinsam mit der Angabe Qualitätswein oder einer anderen Prädikatsstufe die Bezeichnung „geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)“ oder das entsprechende EU-Siegel auf dem Etikett. 


Hessische Bergstraße

Mit 452 Hektar Rebfläche ist die Hessische Bergstraße das kleinste deutsche Anbaugebiet. Es erstreckt sich an den nach Westen und Südwest exponierten Hängen des Odenwaldes auf dem Gebiet von neun Gemeinden von Seeheim-Jugenheim bis Heppenheim an der Bergstraße. Durch die tektonische Bildung des Oberrheingrabens treten viele Bodenstrukturen zutage, etwa Granit, Gabbro oder Buntsandstein, auch Sedimente (LÖss, Flugsand) kommen häufig vor. Dadurch gibt es viele kleinräumige Terroirs. Drei Rebsorten geben den Ton an: Riesling mit 45 Prozent Flächenanteil, Spätburgunder und Grauburgunder (jeweils 10 Prozent). Mit nahezu 80 Prozent Anteil ist die Hessische Bergstraße ein Weißweingebiet. Die Rieslinge sind feinfruchtig mit Noten von Aprikosen und Pfirsichen sowie harmonisch in der Säure, die Rotweine kirsch- und beerenfruchtig und feingliedrig. Auch Weißburgunder, Silvaner, Müller-Thurgau, Dornfelder und St. Laurent werden angebaut.

weitere Informationen zum Anbaugebiet